Die Europäische Landschildkröte



Die Europäischen Landschildkröten leben ja ursprünglich im südlichen Europa. Nun sollte man aber wissen, dass die griechische Landschildkröte in mittlerweile drei Unterarten unterschieden wird.


Die westliche Unterart (Testudo hermanni hermanni) ist vom spanischen Festland aber auch auf den Balearen, über Südfrankreich bis nach Süditalien einschließlich Sardiniens beheimatet.

Die östliche Unterart (Testudo hermanni boettgeri) hingegen lebt in der Türkei, sowie in Rumänien, Bulgarien, dem ehemaligen Jugoslawien, Ungarn und natürlich in Griechenland.

Eine dritte vermeintliche Unterart ist die dalmatinische Landschildkröte [Testudo (hermanni) hercegovinensis]. Wie der deutsche Name es schon vermuten lässt, lebt diese Unterart in Dalmatinien.

Anhand der Herkunftsgebiete sieht man schon, dass diese drei Arten in Habiaten (so nennt man den natürlichen Lebensraum) leben, die zum Teil unterschiedlicher nicht sein können. Daher benötigt auch jede Art eine eigene Haltung. Diese Tiere würden sich in ihren Ursprungsländern auch nicht begegnen. Es ist also wichtig zu wissen, welche Unterart man hält, und nach Möglichkeit auch, aus welcher Region (Land) das Tier kommt, das man hält. Man sollte nie Tiere verschiedener Unterarten so zusammenhalten, dass eventuelle Nachzuchten auftreten können.
Die Unterarten würden sich wahrscheinlich in Gefangenschaft vermehren.

Daher ist es meiner Ansicht nach wichtig, dass der natürliche Ursprung so aufrecht erhalten bleibt wie nur irgendwie möglich und jede Unterart für sich gehalten werden muss.




Verbreitungskarten

Rot Testudo h.h. Grün Testudo h.b.

Testudo marginata